Aktivitäten der Biker für Kinder: 1993 |  1994 |  1995 |  1996 |  1997 |  1998 |  1999 |  2000 |  2001 |  2002 |  2003 |  2004 |  2005 |  2006 |  2007 |  2008 |  2009 |  2010 |  2011 |  2012 |  2013

05. Juli 2008 · Den Nachwuchs für das Motorrad begeistern

Besuch der Gelbjacken beim NÖ-Landesfeuerwehr-Treffen


Die Freiwillige Feuerwehr in Österreich ist eine Einrichtung, ohne die das Rettungs- und Sicherheitssystem in Österreich nicht möglich wäre. Tausende Menschen investieren ihre Freizeit um Menschen, Tiere und Sachgüter zu retten, Schäden durch Naturkatastrophen zu mindern oder zu entsorgen, Personen zu bergen und allzeit für die Gemeinschaft bereit zu sein. Dies ist zugleich aber auch nur möglich, weil Arbeitgeber mit Verständnis, im Bezug auf Arbeitszeiten der Mitarbeiter, bei plötzlich auftretenden Einsätzen, vorhanden sind.

In fast allen Gemeinden gibt es neben der Feuerwehr auch die Feuerwehr-Jugend, in der der Nachwuchs, egal ob Buben oder Mädchen, von früher Jugend an die vielschichtigen Aufgaben eines Floriani-Jüngers oder einer Florence-Fräuleins herangeführt wird.

Mit Motorradfahrer/innen haben dies Feuerwehren zumeist nur bei Einsätzen zu tun. Bei schweren Stürzen oder Unfällen kennen sie nur die schlimmen Seiten dieses Hobbys und dementsprechend ist auch das Image der Biker, schon bei den jüngsten Feuerwerkern etwas angeknackst.

Einmal im Jahr gibt es in jedem Bundesland ein großes Treffen, ein Art Sommerlager, wo auch die diversen Landeswettkämpfe in den unterschiedlichsten Disziplinen stattfinden.

Das niederösterreichische Landesfeuerwehrjugend-Treffen 2008 fand im Mauer-Öhling statt und knapp viertausend Kinder, Jugendliche und Betreuer nahmen daran teil. Sie verbrachten gemeinsam fast eine ganze Woche in einer riesigen Zeltstadt.

„Schon die jungen müssen wir für unsere Sache gewinnen!“ ist einer der Leitsätze der höchsten Feuerwehr-Gremien.

Diese Zielsetzung nahmen sich einige Gelbjacken, gemeinsam mit anderen Motorradfahrer/innen zu Herzen, als sie, im Rahmen einer gemeinsamen Ausfahrt durch das kurvige Mostviertel, dem Jugendtreffen einen Besuch abstatteten.

Da das Kommen der Biker angekündigt war, wurden die motorisierten Besucher mit einem kilometerlangen Spalier von jungen, jubelnden und klatschenen Kids begrüßt.

In den darauffolgenden drei Stunden während des Besuches am Landesfeuerwehr-Jugendtreffen waren die parkenden Fahrzeuge ständig von Kindern und Jugendlichen umlagert, die allesamt auf den verschiedensten Bikes Probesitzen wollten.

Zwischenzeitlich hatte Ernstl die Gelegenheit, mit Personen der obersten Feuerwehrkommando-Struktur über das Einbinden von Jugendlichen aus Sozialeinrichtungen in die Feuerwehrjugend zu diskutieren, im Gespräch Vorurteile gegenüber einspurig-motorisierten Verkehrsteilnehmer abzubauen und für das kommende Jahr einen Nachfolge-Besuch zu vereinbaren.

Nach einer schwungvollen Heimfahrt nach Wien, bei der mehrere TOY-RUN-Strecken der vergangenen Jahre miteinander verknüpft wurden waren sich die Gelbjacken einig: „Schon die jungen müssen wir für unsere Sache gewinnen!“
Happy Moments
Newsticker:
letzte Aktualisierung: 27. Juni 14 · 14:28 Uhr